layout bild
KontaktSucheImpressum
  

Muskuläre Gegenpulsation MCP

m.pulse® nutzt ein völlig neues Funktionsprinzip – die Muskuläre Gegenpulsation (Muscular CounterPulsation, MCP). Mit MCP werden genau zu Beginn der frĂĽhen Diastole periphere Muskelgruppen an den Beinen mit elektrischen Impulsen stimuliert und rhythmisch zur Kontraktion gebracht.  

 

 

MCP - ein bewährtes Wirkprinzip in neuer Technologie

MCP basiert auf dem Mechanismus der Gegenpulsation (CounterPulsation). Sie wird in der Klinik seit langem erfolgreich eingesetzt und ist z.B. von der Intraaortalen Ballonpumpe (IABP) her bekannt. Entscheidend fĂĽr die Funktionsweise von MCP ist die genaue Synchronisation der Muskelkontraktionen mit den Herzphasen des Patienten. Dieser Zeitpunkt wird exakt anhand integrierter EKG Sensoren bestimmt.

 

 

Entwicklung in der Forschung zur Kardiomyoplastik

MCP wurde von vom Herzchirurg Dr. Larry Lapanashvili entwickelt. Bei seinen Forschungen zur Kardiomyoplastik entdeckte Dr. Lapanashvili, dass sich mit speziellen zweiphasigen und synchronisierten Signalen an die Skelettmuskulatur die Herzleistung verbessern lieĂź. Diese Beobachtung legte die Grundlage fĂĽr die Entwicklung von MCP.